Clearnet-Ausfall / Abuse-Mail

Clearnet-Ausfall / Abuse-Mail

Wie manche sicher bemerkt haben kam es von gestern (03.07) bis Heute (04.07.) zu einem Ausfall der Clearnet-Domain und des Mumble-Servers von Jungs.wtf.

Das Datencenter in welchem wir eine VPS gehostet hatten, hat eine Abuse-Mail von Jugendschutz.net erhalten. Daraufhin hat der Hoster die VPS auf „suspended“ gestellt und uns vorherst nicht darüber informiert. Erst auf Nachfragen unsererseits wurde reagiert.

Jugendschutz.net versucht in der Mail den Anschein zu erwecken sie wären eine Behörde und würden mit dem BKA zusammenarbeiten. Unserer Ansicht nach könnte der Straftatbestand der Amtsanmaßung erfüllt sein.

Der Hoster weigert sich beharrlich die VPS wieder online zu stellen. Auch weigert er sich uns die Daten zugänglich zu machen und uns das bereits gezahlte Geld zurückzuerstatten. Außerdem wurde uns wiederholt von Mitarbeitern vorgeworfen wir wären an illegalen Aktivitäten beteiligt und würden Kinderpornos verbreiten.

Nun läuft die Clearnet-Domain über einen anderen Anbieter.

Die Sicherheit von Userdaten war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Nun folgt die Abuse-Mail im Originaltext:

Dear Sir or Madam,

 

jugendschutz.net is appointed by the German Federal States to deal with all kinds of illegal and harmful content concerning the protection of minors on the internet.

 

In the course of our cooperation with the German Federal Criminal Police Office (BKA), we received a report on the following URL

 

„https://start.jungs.wtf/“

 

The internet service provides child sexual exploitation material which is illegal under the national law of our country – § 184 b StGB, § 184c StGB, § 4 Abs. 1 (9) JMStV, § 4 Abs. 1 (10) JMStV.

 

The IP address is related to your company. Therefore we would like to ask you to have the content deleted or blocked.

 

We appreciate your response and will follow up the case.

 

Please do not hesitate to contact me with any further questions.

 

Legal notice

 

The transmission of this URL is exclusively for the purpose of having the content deleted or blocked. A use for other purposes is specifically prohibited and may have penal consequences.

 

Kind regards

One Comment on “Clearnet-Ausfall / Abuse-Mail

  1. ganz unrecht mit der Zuständigkeit habens aber leider nicht.
    nur mit dem Inhalt und Vorwurf, den sollten sie dem Provider und auch jungs.wtf gegenüber mal bitte begründen, wo solche Inhalte angeboten werden.

    § 18
    „jugendschutz.net“
    (1) Die durch die obersten Landesjugendbehörden eingerichtete gemeinsame Stelle Jugendschutz
    aller Länder („jugendschutz.net“) ist organisatorisch an die KJM angebunden. Die Stelle
    „jugendschutz.net“ wird von den Landesmedienanstalten und den Ländern gemeinsam finanziert.
    Die näheren Einzelheiten der Finanzierung dieser Stelle durch die Länder legen die für den
    Jugendschutz zuständigen Minister der Länder in einem Statut durch Beschluss fest. Das Statut regelt
    auch die fachliche und haushaltsmäßige Unabhängigkeit der Stelle.
    (2) „jugendschutz.net“ unterstützt die KJM und die obersten Landesjugendbehörden bei deren
    Aufgaben.
    (3) „jugendschutz.net“ überprüft die Angebote der Telemedien. Daneben nimmt „jugendschutz.net“
    auch Aufgaben der Beratung und Schulung bei Telemedien wahr.
    (4) Bei möglichen Verstößen gegen Bestimmungen dieses Staatsvertrages weist „jugendschutz.net“
    den Anbieter hierauf hin und informiert die KJM. Bei möglichen Verstößen von Mitgliedern einer
    anerkannten Einrichtung der Freiwilligen Selbstkontrolle ergeht der Hinweis zunächst an diese
    Einrichtung. Die anerkannten Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle haben innerhalb einer
    Woche ein Verfahren einzuleiten und dies jugendschutz.net mitzuteilen. Bei Untätigkeit der
    anerkannten Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle informiert jugendschutz.net die KJM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Enter Captcha Here : *

Reload Image